Mangold Gerstengras Suppe
Mangold

Mangold Gerstengras Suppe

Zutaten:

  • 2 x Frühlingszwiebel in Ringe geschnitten, auch das Grün gut verwenden
  • 1 große Kartoffel festkochend oder mehlig würfelig geschnitten
  • 10 Stück Mangoldblätter
  • 1 Damen Handvoll Gerstengras
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 650 ml Wasser
  • Kurkuma
  • Salz und weißen Pfeffer
  • Zitronensaft
  • 2 – 3 EL Kokosmilch

Zubereitung:

Frühlingszwiebel anschwitzen. Die gewürfelte Kartoffel kurz mitanschwitzen. Mit der Gemüsebrühe aufgießen. Ca. 15 – 20 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss der Kochzeit das Grünblättrige hinzufügen und nur mehr blanchieren. Mit den oben angeführten Gewürzen gut abschmecken. Ein wenig Kokosmilch oder auch Schlagobers beimengen. Die Suppe nun sehr gut pürieren, sodass keine Fasern vom grünen Gemüse übrig sind. Vor dem Servieren gut aufschäumen.

Wirkung laut TCM:

Suppen sind immer ein guter Starter. Statt den eisgekühlten Getränken empfehle ich sehr gerne eine warme Suppe in der Espresso Tasse. Somit gibt es keinen Suppenbauch und durch die warme Suppe wird unser Verdauungsfeuer aktiviert. Es tonisiert unser Qi der Mitte (Milz, Magen Qi) – eine Suppe kann zu jeder Tagesszeit serviert werden. Auch für das Abendessen, das in den meisten Fällen oft zu reichlich und üppig ausfällt, ist die Suppe eine wunderbare Mahlzeit, die eine angenehme Nachtruhe verspricht. Gerstengras – Chlorophyll pur – wächst im eigenen Hochbeet wie Unkraut. Es enthält natürlicherweise Folsäure & Vitamin K. An den heißen Sommertagen lässt sich mit Gerstengras auch ein wunderbarer grüner Smoothie zaubern.

Menü schließen