Hirseküchlein mit saisonalen Obst

Hirseküchlein mit saisonalen Obst

Zutaten

  • 1 Tasse Hirse
  • 2 Tassen Wasser
  • 1/2 Tasse Milch (Reis-Mandelmilch,Hirsemilch)
  • Prise Salz aus dem Salzstreuer
  • geriebene Zitronenschale
  • 1 MSP Vanille
  • 1 MSP Kardamom
  • ½ TL Safranfäden
  • 100 g Butter Zimmertemperatur
  • 3 Dotter Zimmertemperatur
  • 3 Eiklar zu Schnee geschlagen  
  • 80 g Rohrohrzucker (40g Apfeltrester* 40g Rohrohrzucker)
  • 1 EL Mandelblättchen oder 1 EL Ermandelflocken oder beides

Zubereitung

Hirse heiß und gut im Sieb durchwaschen. Die Hirse im Wasser-Milchgemisch aufkochen, sobald ein paar Krater in der Hirse sichtbar sind die Hitze auf Warmhalten reduzieren und für etwa 1/2 Stunde zugedeckt nachziehen lassen.

Wir bereiten einen klassischen Abtrieb vor. Eidotter, geriebene Zitronenschale, Butter und Zucker schaumig verrühren. Zutaten haben bereits Zimmertemperatur.

Wenn die Hirse gut ausgekühlt ist, mit dem Butterabtrieb gut vermengen. Anschliessend den Eischnee vorsichtig unterheben.

Eine rechteckige Auflaufform gut ausbuttern, darin Mandelblättchen oder Erdmandelflocken verteilen und die Hirse Masse in die Auflaufform geben. Ca. 35 Minuten bei 180 Grad goldbraun backen lassen.

Nach Belieben serviert man dazu geschmorrtes, saisonales Obst. Kompottvarianten oder hausgemachte Marmelade.

*was ist Apfeltrester genau?

Das sind Rückstände beim Obstsaftpressen. Diese werden in einer Anlage getrocknet, dann geschrotet und zum “Bramberger Epfö-Mehl” gemahlen. Das Pulver kann man sodann als Backzutat und zum Kochen verwenden oder einfach roh genießen. “Wertvolle Inhaltsstoffe (Ballaststoffe!!!) bleiben erhalten”, so die Aussage von Verena Olschnögger. Schließlich besage schon ein altes Sprichwort, man solle den Apfel “mit Putz und Stingl essen”. Alles Gute aus dem Pinzgau 🙂

Wirkung laut TCM:

Diese Rezeptur beinhaltet einige Zutaten, die dem Element Erde (Milz, Magen) zugeordnet sind. (Butter, Eier, Milch, Hirse). Durch den Geschmack süß ist das Gericht sehr nährend und beruhigend. Eignet sich auch gut als beruhigende Abendmahlzeit bei quirligen Kinder. Hirse ist Feuchtigkeit/Nässe transformierend. Trocknet auch Nässe. Hirse ist auch immer mitdabei, wenn lästige Kilos weg sollten.  Durch Beigabe der Gewürze kommt noch zusätzlich Bewegung in die Rezeptur. Gibt es generelle Kälte Symptome empfehle ich bereits beim Kochen der Hirse eine Scheibe Ingwer hinzuzugeben.

Menü schließen